DACHVERBAND ALLER ÖSTERREICHISCH-AUSLÄNDISCHEN GESELLSCHAFTEN – PaN

c/o Magistratsdirektion der Stadt Wien
Geschäftsbereich Europa und Internationales
Friedrich-Schmidt-Platz 3
A-1082 Wien

Tel: +43 1 4000-82561, 82568
Fax: +43 1 4000-7200

E-Mail: 
oskar.wawra@wien.gv.at
ivana.bogdan@wien.gv.at

 

MITGLIEDER LOGIN

 

 


Impressum

 

Willkommen...

...beim "Dachverband aller österreichisch-ausländischen Gesellschaften - PaN",

  • dessen Schirmherr der Bundespräsident ist,
  • dessen Ehrenpräsidium durch die Präsidentin des Nationalrats und den Präsidenten des Bundesrats und
  • dessen Ehrenkuratorium durch die neun Landeshauptleute gebildet wird. 

 

 


PaN-Mitteilungsblatt Nr. 167

für bilaterale Freundschaftsgesellschaften

 

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres vergibt jährlich einen sogenannten PaN-Preis an österreichisch-ausländische Gesellschaften, die im Dachverband-PaN vertreten sind. Der Preis, der mit EUR 2.000,- dotiert ist, soll besondere Leistungen im Sinne der Völkerverständigung würdigen. Im heurigen Jahr wurde dieser Preis im feierlichen Rahmen im Marmorsaal des BMEIA dem Präsidenten der Österreichisch-Bhutanischen Kooperations-, Freundschafts- und Kulturgesellschaft, DDr. Claus Walter übergeben.

 

 Die Gesellschaft hat u.a. zahlreiche Projekte sowohl in Österreich als auch in Bhutan verwirklicht. In Wien gibt es seit einigen Jahren den sogenannten Druk-Yul-Park im 23. Bezirk mit der Nachbildung einer bhutanischen Stupa und sogenannten Mani-Mauer, die so Bhutan auf anschauliche Weise näherbringen. Die Gesellschaft hat in Eigeninitiative eine komplette Schule in einer entlegenen Bergregion Bhutans aufgebaut. Im heurigen Jubiläumsjahr „25 Jahre bilaterale Beziehungen Österreich-Bhutan“ ist gerade die Bhutan-Gesellschaft ein wichtiger Partner geworden.

 

 
Foto: BMEIA  

 

 Wien, 19. November 2014


 

 

PaN-Mitteilungsblatt Nr. 166

für bilaterale Freundschaftsgesellschaften

 

Am 6. November hat der Dachverband aller österreichisch-ausländischen Gesellsachten-PaN in das Hotel InterContinental zur Veranstaltung „PaN-Gesellschaften vor den Vorhang“ gebeten. Viele Freundschaftsgesellschaften veranstalten unterschiedliche Aktivitäten und unterstützen Partnerländer u.a. auch durch humanitäre Projekte.

 Fünf solche Projekte wurden im Rahmen dieser Veranstaltung vorgestellt. Der Dachverband hat dafür jeweils eine Projektunterstützung von EUR 2.000,- beigesteuert:

 

 Fotos: Florian Wieser

 

In einer Schule in Kabul mit über 7.000 SchülerInnen funktioniert die Trinkwasserversorgung nicht mehr. Wasser muss mühsam in Flaschen und Behältern herbeigeschafft werden. Die Österreich-Afghanistan Gesellschaft wird daher einen eigenen Brunnen für diese Schule bauen.

 

In den letzten Jahrzehnten sind viele ÖsterreicherInnen in andere Länder ausgewandert, viele auch wieder zurückgekommen. Die Österreichisch-Australische Gesellschaft befasst sich im Rahmen eines Projektes mit diesem Thema. In einer Studie soll das Wissen und die Lebensgeschichte dieser Personen aufgearbeitet und sichtbar gemacht werden, um es so für spätere Generationen zu bewahren. Die Resultate der Forschung sollen in einem Buch veröffentlicht werden. Einige ausgewählte Biographien sollen unter dem Thema Migration ab 2016 im neuen Weltmuseum Wien zu sehen sein.

 

Bolivien hat eine lange Tradition österreichischer Musik. In Cochabamba besteht seit 1961 eine Musikschule, die vor allem Kindern aus ärmeren sozialen Schichten einen Musikunterricht ermöglicht. Die Österreichisch-Bolivianische Gesellschaft unterstützt diese Initiative. Sie hat 2012 einen besonders begabten Geigenschüler nach Österreich gebracht. Er hat es in kurzer Zeit zum ersten Geiger der Johann Sebastian Bach Musikschule gebracht und an internationalen Musikfestivals teilgenommen.

 

Die Österreichisch-Mongolische Gesellschaft „OTSCHIR“ plant die Errichtung eines sozial-medizinischen Stützpunktes in der Nordmongolei. In dem dortigen Gebiet wird sehr viel Holz gefällt und in Sägewerken verarbeitet. Dadurch kommt es immer wieder zu zahlreichen Unfällen mit Langzeitfolgen die nicht behandelt werden können. Durch diesen Stützpunkt soll vielen dieser Menschen geholfen werden.

 

Die Österreichische Südsudan Gesellschaft errichtet gemeinsam mit dem Verein „Helfen Wir“ im Südsudan eine Fachschule für Landwirtschaft-, Gemüse- und Obstbau, Bienenzucht und Forstwirtschaft. Dadurch soll vielen SchülerInnen der Region aus armen Verhältnissen die Möglichkeit einer Ausbildung und eines späteren Lebensunterhaltes ermöglicht werden.

 

 

Wien, 11. November 2014

 

PaN-Führung durch das Parlament anlässlich des Weltfrauentages mit anschließender Begrüßung durch Vizepräsidentin des Bundesrates  Mag.a Susanne Kurz am 6. März 2014.

Parlament 2